Königschießen und Schützenfest 2010

Am 07.08. trafen sich die Brücker Schützinnen und Schützen zu ihrem Jahreshöhepunkt, dem Ausschießen des Königshauses. Wie seit vielen Jahren war dafür der Schießstand des SV Belzig der richtige Ort. Gespannt waren alle, ob es in diesem Jahr endlich wieder eine Königin geben würde, nachdem in den vergangenen Jahren die Frauen des Vereins auf das Ausschießen der Königin verzichtet hatten. Vor dem einen entscheidenden Schuss auf die Königsscheibe mussten alle Anwärter erstmal 10 Schuss auf die Ringscheibe abgeben, um so die Reihenfolge für den Königsschuss zu ermitteln. Der Schütze mit dem schlechtesten Ringergebnis darf als erstes auf die Königscheibe schießen und derjenige mit dem besten Qualifikationsergebnis als letzter. In den letzten Jahren hatte sich herausgestellt, dass das Vorergebnis keinerlei Rückschlüsse auf die möglichen neuen Könige zu lässt. Nachdem die Anwärter für den Schützenkönig und den Ehrenkönig ihre Qualifikation absolviert hatten, traten auch die Frauen an die Feuerlinie. Damit war klar, dass es wieder eine Königin geben würde. Die älteren Herren begann dann mit dem Schießen auf die Ehrenkönigsscheibe. Sie durften dabei stehend aufgelegt auf ihre Scheibe schießen. Danach ging es für die Frauen um die Königswürde. Auch sie durften aufgelegt schießen. Als letztes gingen die Anwärter auf den Königstitel an den Start. Geschossen wurde hier liegend freihändig also ohne jedes Hilfsmittel oder Spezialkleidung. Das Schießen um die Königswürde ist immer sehr spannend. Nach dem letzten Königschuss mussten sich aber alle noch bis zum Abend gedulden, denn erst bei der gemeinsamen Königsfeier am Schützenhaus in Brück sollte das Geheimnis gelüftet werden, das bis dahin nur der amtierende König Dietmar Weber und der Ehrenvorsitzende des Vereins, Rainer Wickidal, kannten. Nachdem sich alle am Abend wieder getroffen hatten und noch vor der richtigen Stärkung begann die Krönungszeremonie. Bei der Krönung des Ehrenkönigs ging es sehr eng zu. Es war keine große Überraschung dass es Wolfgang Bolte wieder einmal geschafft hatte. Sein 1. Ritter ist Karl-Ingo Stübing und sein 2. Ritter wurde Friedhelm Jordan. Bei den Frauen war die Entscheidung klarer. Neue Königin ist Karen Wickidal. Ihre erste Dame wurde Angela Bosdorf und als 2. Dame steht ihr Heike Wonneberger zur Seite. Wer würde nun aber neuer König der Brücker Schützen sein. Es hatten sich alle große Mühe gegeben und die Treffer lagen auch alle dicht beisammen. Aber trotzdem konnte Thomas Ksoll als neuer König ausgerufen werden. Seine Ritter sind Ralf Neldner als I. und Hartmut Kuley als II. Ritter. Nach der Krönung des Königshauses ging es dann ans Feiern. Es wurde wieder ausgiebig bis spät in die Nacht gefeiert.

Am Sonntag gab es dann das Schützenfest, das mit den befreundeten Vereinen auf der Festwiese am Schützenhaus gefeiert wurde. Neben reichlich Speiß und Trank hatten sich die Brücker auch wieder einige lustige Spiele einfallen für die Schützen einfallen lassen, so dass es wieder ein gelungenes Fest war.

 

[Home] [Über uns] [Terminplan 2016] [Vereinsfahrt 2015] [Sport] [Archiv] [Nachruf Marlies Schmidtchen] [Ergebnisse 2015] [Ergebnisse 2014] [Ergebnisse 2013] [Ergebnisse 2012] [Ergebnisse 2011] [Ergebnisse 2010] [Ergebnisse 2009] [Ergebnisse 2008] [Ergebnisse 2007] [Ergebnisse 2006] [Vereinsfahrt 2010] [Leipziger Neujahrsschießen 2005] [Coca-Cola-Cup Halle 2005] [Glaspokal 2005] [VM Luftpistole 2005] [VM Luftgewehr2005] [VM Großkaliber u. VL] [VM KK 2005] [Königschießen 2005] [Vereinspokal 2005] [Generalversammlung 2008] [Schützenfest 2008] [Links] [Unbenannt317] [Unbenannt318] [Schützenfest 2015]